Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ein sehr kalter Krieg: Holländische Soldaten müssen warme Unterwäsche für NATO-Manöver selbst kaufen

Das holländische Verteidigungsministerium hat es versäumt, Winterkleidung für die Truppen zu beschaffen, denen das NATO-Großmanöver Trident Juncture 2018 in Norwegen bevorsteht. Die niederländische Verteidigungsministerin Barbara Visser gab am Dienstag zu, dass etwa 1.000 Soldaten, die an den Übungen teilnehmen, selbst einkaufen gehen müssen. Dabei gebe es keinen Mangel an Uniformen, die Soldaten müssten nur warme Unterwäsche auf eigene Kosten beschaffen. Als Entschädigung soll jeder Soldat 1.000 Euro bekommen.
Zu diesem Versäumnis sei es gekommen, weil man sich auf die Erfahrung bei den Übungen in Litauen verlassen habe. Dort habe man keine Winterkleidung gebraucht, so Visser.
via GIPHY
Mehr zum Thema – DPA als NATO-Sprachrohr: Wie man aus nichts eine „Eurofighter zeigt es den Russen“-Meldung macht

Kommentare sind deaktiviert.

15687 Besucher online
15687 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am
Meiste Besucher heute: 15687 um/am 05:56 am
Diesen Monat: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am
Dieses Jahr: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am