Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

EU und SWIFT von neuen Sanktionen der US-Regierung gegen den Iran betroffen

Ferner werden die Sanktionen auch gegen Zahlungen über den von der EU eigens zur Umgehung der Sanktionen Washingtons eingerichteten Sondermechanismus zielen, der den europäischen Ländern erlaubte, weiterhin iranisches Öl zu kaufen.
Mnuchin hat außerdem mit Sanktionen gegen SWIFT, die Genossenschaft zur Finanztransaktion, gedroht.
„SWIFT ist nicht anders als jedes andere Unternehmen“, sagte Mnuchin Reportern. „Wir haben SWIFT mitgeteilt, dass sie allen iranischen Finanzinstituten, die wir benennen, so schnell wie möglich die Verbindung trennen muss, um Sanktionen zu vermeiden.“
Außenminister Mike Pompeo hat frühere Berichte bestätigt, dass acht Nationen Ausnahmen von den neu verhängten Sanktionen erhalten sollen, sich jedoch geweigert, sie zu nennen. Er sagte lediglich, Länder der EU seien nicht darunter. In früheren Berichten gab es Mutmaßungen, dass auf der Liste der Ausnahmen Japan, Indien und Südkorea stehen würden.
Weitere Einzelheiten würden am Montag bekannt gegeben, wenn die Sanktionen in Kraft treten, sagte Pompeo.

Mehr zum Thema – Iran-Sanktionen: USA im Rückwärtsgang nach dem Druck gegen Alliierte kaum Wirkung zeigte

Kommentare sind deaktiviert.

16260 Besucher online
16260 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm
Meiste Besucher heute: 16260 um/am 06:01 pm
Diesen Monat: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm
Dieses Jahr: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm