Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Irans Außenminister Dschawad Sarif droht mit verstärkter Uran-Anreicherung

Mohammed Dschawad Sarif warf den Europäern „Passivität“ vor und drohte, dass der Iran reagieren würde, wenn die „Balance von Geben und Nehmen“ zerstört würde. Dafür müsse der Iran das Nuklearabkommen nicht unbedingt kündigen, es sei auch möglich, „dass wir es reduziert anwenden“. Eine der Möglichkeiten wäre, dass der Iran die Anreicherung von Uran verstärkt wieder aufnehme.
Der iranische Diplomat forderte die EU-Mitgliedstaaten auf, das „Blocking Statute“ anzuwenden und Unternehmen mit Strafen zu belegen, „wenn diese sich wegen der US-Sanktionen aus dem Irangeschäft zurückziehen“. „Die Europäer müssen sich entscheiden, ob sie bereit sind, ihren Worten Taten folgen zu lassen.“ Es sei die Frage, „ob Europa sich dem amerikanischen Diktat unterwirft“. Dabei schloss Mohammed Dschawad Sarif direkte Gespräche seines Landes mit US-Präsident Donald Trump aus. (dpa)
Mehr zum Thema – Ex-Verteidigungsminister Irans: „USA folgen dem Gesetz des Dschungels“ (Video)

Kommentare sind deaktiviert.

14997 Besucher online
14997 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 14997 um/am 09-23-2018 09:40 am
Meiste Besucher heute: 14997 um/am 09:40 am
Diesen Monat: 14997 um/am 09-23-2018 09:40 am
Dieses Jahr: 14997 um/am 09-23-2018 09:40 am