Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Jäger verwechselt Freund mit Eichhörnchen und verletzt ihn ernsthaft

Einer der Jäger sah plötzlich in einer Entfernung von rund 18 Metern etwas an einem Baum vorbeihuschen. Der Mann dachte, es wäre ein Eichhörnchen, und drückte auf den Abzug seiner Flinte. Zu seiner Beute wurde jedoch nicht das vermeintliche Nagetier, sondern der andere Jäger, der an seiner Kleidung keine speziellen orangefarbenen Warnzeichen trug. Schrotkörner verletzten ein Auge und den Kiefer des Mannes. Er wurde umgehend per Hubschrauber in das Allegan General Hospital geflogen. Obwohl der Patient außer Lebensgefahr war, leitete die Polizei eine Untersuchung wegen eines fahrlässigen Umgangs mit einer Schusswaffe ein. (MLife)
Mehr zum Thema – Hund schießt Herrchen bei Jagd an – Jäger überlebt und lässt Vierbeiner aus Tierheim abholen

Kommentare sind deaktiviert.

16260 Besucher online
16260 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm
Meiste Besucher heute: 16260 um/am 06:01 pm
Diesen Monat: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm
Dieses Jahr: 16260 um/am 11-12-2018 06:01 pm