Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kampfpanzer der Bundeswehr treffen zu größtem Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges ein

Zu dem Manöver „Trident Juncture“ werden rund 50.000 Soldaten erwartet. Die Bundeswehr stellt nach eigenen Angaben rund 10.000 davon. Mit den 16 Kampfpanzern vom Typ Leopard 2 kamen am Donnerstag auch noch Dutzende weitere deutsche Militärfahrzeuge an.
Die Nato will mit „Trident Juncture“ vom 25. Oktober an für den sogenannten Bündnisfall trainieren. Dieser könnte ausgerufen werden, wenn einer oder mehrere der 29 Mitgliedstaaten von einem Gegner angegriffen würden. In der Folge müssten dann die anderen Alliierten Beistand leisten. (dpa)
Mehr zum Thema – „Wir knipsen im Kreml die Lichter aus“ – Britische Armee trainiert Angriff auf Moskau

Kommentare sind deaktiviert.

15546 Besucher online
15546 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15546 um/am 10-16-2018 12:21 am
Meiste Besucher heute: 15546 um/am 12:21 am
Diesen Monat: 15546 um/am 10-16-2018 12:21 am
Dieses Jahr: 15546 um/am 10-16-2018 12:21 am