Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kongo will Ölbohrungen in geschützten Nationalparks erlauben

Im östlichen Virunga-Nationalpark solle ein Fünftel der Parkfläche für Ölbohrungen freigegeben werden, wie es in einem am Freitagabend bekannt gewordenen Kabinettsbeschluss heißt. Auch im zentralen Salonga-Park, der im Kongo-Becken liegt und als eines der größten Regenwald-Schutzgebiete der Welt gilt, sollen Bohrungen erlaubt werden. Zunächst soll es um Probebohrungen gehen.
Eine britische Firma, Soco International, hatte bereits vor einigen Jahren im Virunga-Nationalpark im Bereich des Edwardsees die Möglichkeit von Ölbohrungen geprüft. Ein internationaler Aufschrei – unterstützt von einem Oscar-nominierten Dokumentarfilm – führte jedoch zur Kehrtwende. Die Firma zog sich im Jahr 2014 aus der Demokratischen Republik Kongo zurück. (dpa)
Mehr zum Thema – Ecuador: Wie Öl-Multis den Amazonas ruinieren und Millionen dafür kassieren

Kommentare sind deaktiviert.

11468 Besucher online
11468 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 11468 um/am 07-16-2018 09:49 pm
Meiste Besucher heute: 11468 um/am 09:49 pm
Diesen Monat: 11468 um/am 07-16-2018 09:49 pm
Dieses Jahr: 11468 um/am 07-16-2018 09:49 pm
%d Bloggern gefällt das: