Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mehrere Verletzte und zahlreiche Festnahmen im Hambacher Forst

Einsatzkräfte der Grubenwehr konnten am frühen Sonntagmorgen zu zwei in unterirdischen Gängen verschanzten Aktivisten vordringen. Diese seien überzeugt worden, freiwillig die sehr gefährlichen Gänge zu verlassen, teilte die Feuerwehr Kerpen am Sonntagmorgen mit. Beide Aktivisten seien gesund. Zuvor mussten die Retter die Gänge wegen Einsturzgefahr sichern. Außerdem blockierten noch einige von den Aktivisten angelegte Sperren den Weg.
Seit Beginn der Räumung am Donnerstag wurden bis Samstagnachmittag nach Angaben der Polizei 13 von rund 50 Baumhäusern geräumt und beseitigt, in denen sich die Aktivisten verschanzen.
Mehr zum Thema – Ibbenbüren: Vorletzte Steinkohleförderung in Deutschland eingestellt
Der Energiekonzern RWE will im Herbst weite Teile des Hambacher Forsts abholzen, um weiter Braunkohle baggern zu können. Der Wald gilt als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung. (dpa)

Kommentare sind deaktiviert.

15013 Besucher online
15013 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15013 um/am 09-23-2018 11:18 pm
Meiste Besucher heute: 15013 um/am 12:00 am
Diesen Monat: 15013 um/am 09-23-2018 11:18 pm
Dieses Jahr: 15013 um/am 09-23-2018 11:18 pm