Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Opernsängerin Montserrat Caballé ist tot

Die am 12. April 1933 in Barcelona in der Nähe des Gebirgszuges Montserrat geborene María de Montserrat Bibiana Concepción Caballé i Folch kam seit dem Beginn ihrer Karriere im Jahr 1956 in Basel auf über 4.000 Aufritte. Die Sängerin galt als eine der wichtigsten Sopranistinnen der Welt. Den internationalen Erfolg erreichte sie im Jahr 1965, als sie in der New Yorker Carnegie Hall für ihre US-Kollegin Marilyn Horne bei einer Aufführung der Oper „Lucrezia Borgia“ aus der Feder von Gaetano Donizetti einsprang. In den folgenden Jahren glänzte Montserrat Caballé auf den wichtigsten Bühnen der Welt.
Einen weiteren Meilenstein setzte die Sopranistin mit dem für die Olympischen Sommerspiele in der katalanischen Hauptstadt geschriebenen Song „Barcelona“. Sie nahm das Stück im Jahr 1991 mit dem wenig später an den Folgen von Aids gestorbenen Rockstar Freddie Mercury auf.

Die Operndiva wurde seit mehreren Jahren von gesundheitslichen Problemen geplagt. Nach einem Sturz vor sechs Jahren konnte die zweifache Mutter und Oma eines Enkelkindes kaum noch gehen und war meist auf einen Rollstuhl angewiesen. Zuletzt trat sie nur noch sitzend auf. Seit zwei Wochen lag Montserrat Caballé im Krankenhaus. (RIA Nowosti/dpa)
Mehr zum Thema – UNESCO-Weltkulturerbe: Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth wiedereröffnet 
 

Kommentare sind deaktiviert.

15687 Besucher online
15687 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am
Meiste Besucher heute: 15687 um/am 05:56 am
Diesen Monat: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am
Dieses Jahr: 15687 um/am 10-23-2018 05:56 am