Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Roskosmos-Chef: Raumfahrer sollen im Frühjahr erneut zur ISS fliegen

Die Raumfahrer hatten sich am Donnerstag mit einer Notlandung retten müssen, weil ihre Sojus-Trägerrakete kurz nach dem Start vom Weltraumbahnhof Baikonur versagte. Sie kehrten am Freitag nach Moskau zurück.
Мы вернулись в Звёздный. Ребята обязательно полетят. Планируем их полёт на весну следующего года. pic.twitter.com/vmEu86Sntd— Дмитрий Рогозин (@Rogozin) 12. Oktober 2018
Bemannte Starts mit den Sojus-Raketen sind aber vorerst ausgesetzt, bis die Unfallursache geklärt ist. Der Ausfall bringt das komplizierte System der Crew-Wechsel auf der ISS durcheinander, die beteiligten Raumfahrtagenturen können die Auswirkungen aber noch nicht genau abschätzen. Auch am Flugplan des deutschen Astronauten Alexander Gerst, des derzeitigen ISS-Kommandanten, könnte es Veränderungen geben. (dpa)
Mehr zum Thema – Aufnahmen der Such- und Rettungsaktion nach Notlandung der ISS Besatzung

Kommentare sind deaktiviert.

15530 Besucher online
15530 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm
Meiste Besucher heute: 15530 um/am 03:24 pm
Diesen Monat: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm
Dieses Jahr: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm