Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Sieben Palästinenser sterben bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Die Hamas hatte am Donnerstag zu einem generellen „Nafir“ aufgerufen – was einer Kriegserklärung entspricht. Anfang der Woche sagte ein Sprecher der Hamas, dass indirekte Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe zum Erliegen gekommen seien. Schuld daran seien Israel und die Palästinensische Autonomiebehörde von Präsident Mahmud Abbas. Nach Angaben der israelischen Armee versammelten sich am Freitag rund 20.000 Palästinenser an verschiedenen Punkten am Grenzzaun. Sie hätten Brandbomben und Sprengsätze sowie Steine auf israelische Soldaten geworfen, hieß es in einer Mitteilung. Die israelische Luftwaffe habe daraufhin zwei Angriffe geflogen, einen auf einen Stützpunkt der radikalislamischen Hamas, einen im nördlichen Gazastreifen.
Mehr zum Thema – Palästinenserhilfswerk sammelt bei UN rund 118 Millionen Dollar an Spenden ein
Seit Ende März sind bei Protesten und Zusammenstößen nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 193 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden. Ein israelischer Soldat wurde erschossen. (dpa)

Kommentare sind deaktiviert.

15530 Besucher online
15530 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm
Meiste Besucher heute: 15530 um/am 03:24 pm
Diesen Monat: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm
Dieses Jahr: 15530 um/am 10-15-2018 03:24 pm